Smarte Pillendose erinnert an Medikamente

Kennen Sie die unliebsame Situation – gestern Abend schon wieder die Tablette vergessen einzunehmen? Die innovative sowie intelligente Smarte Pillendose von Smart Drug Dispenser und MedMinder helfen dabei, dass diese Situationen endlich der Vergangenheit angehören.

Immer mehr Patienten vergessen Ihre Medikamente richtig einzunehmen, daher haben moderne Firmen dieses Problem erkannt und eine smarte Lösung entwickelt. Die klassische Pillendose, die mit unterschiedlichen Wochentagen beschriftet ist wird dadurch ersetzt. Dies ist von großem Vorteil, denn die vermeintlich praktischen Medikamentenboxen sind nicht immer hilfreich. Nur weil der jeweilige Wochentag darauf zu finden ist, heißt es noch lange nicht, dass man die Tabletten täglich zur korrekten Zeit einnimmt. Vor allem Senioren sind von diesem Thema betroffen, denn Sie vergessen mit dieser Vorgehensweise oftmals die Einnahme oder nehmen die falschen Medikamente ein.

Laut zahlreicher Studien haben bereits über die Hälfte aller Senioren in Deutschland schon mindestens einmal vergessen, ihre Medikamente nach vorgegebenen Plan einzunehmen. Dies ist nicht nur für die Gesundheit des Patienten schädlich, sondern kostet auch dem Gesundheitssystem eine Menge Geld. Aus all diesen Gründen erfreuet sich die Smarte Pillendose immer größerer Beliebtheit. Senioren greifen zu den hilfreichen Dosen und schützen dadurch ihre Gesundheit. Somit steht einem unbeschwerten Leben nichts mehr im Wege.

Falsche Dosierungen vermeiden – mit der Smarten Pillendose endlich möglich

Die Smarte Pillendose sorgt dafür, dass der Patient die richtigen Tabletten stets am richtigen Tag und zur genauen Uhrzeit einnimmt, ohne dabei eine Dosis zu vergessen. Hierfür koppelt der Nutzer seinen innovativen Pillen Dosierer mit seinem Smartphone. Im Anschluss programmiert der Patient, Arzt, Pfleger oder Angehörige den genauen Zeitpunkt und die Anzahl der einzunehmenden Tabletten. Von nun an übernimmt das Gerät den gesamten Dosierungsplan und gibt die Medizin per Knopfdruck aus.

Die dazugehörige App erinnert den Patienten stets an die Einnahme. Diese Erinnerung erfolgt mittels Displaymeldung und akustischem Signal so lange, bis der Nutzer die Tabletten letztendlich eingenommen hat. Je nach Einstellungen geht eine zusätzliche Benachrichtigung „Tablettendosis eingenommen“ an Familienmitglieder, den Hausarzt oder Therapeuten raus. Nach diesem Vorgang sperrt die Smarte Pillendose die Ausgabe bis zum nächsten Termin der Tabletteneinnahme. Dadurch lassen sich eventuelle Überdosierungen vermeiden.

Die Dosierhilfe mit integriertem Smartphone

Der MedMinder aus den USA ist der bereits Smarten Pillendose noch einen weiteren Schritt voraus. Die Pillenbox kommt mit 28 kleinen Kammern, die in vier Reihen á 7 Dosen aufgeteilt sind. So kann der Patient bequem für die nächsten vier Wochen im Voraus planen. Alternativ können die gesamten Reihen auch für eine Woche genutzt werden. Dies Planung ist abhängig von der Medikamentendosis.

Besonders vorteilhaft ist die Smarte Pillendose von MedMinder, da sie komplett ohne Smartphone funktioniert. Zur richtigen Einnahmezeit blinkt die jeweilige Tablettenkammer auf, sodass Sie direkt wissen, welche Medikamente jetzt einzunehmen sind. Alle anderen Kammern bleiben zu dieser Zeit fest verschlossen, sodass eine falsche Einnahme unmöglich ist.

Die große Besonderheit an der Smarten Pillendose von MedMinder ist das verbaute Mobilfunk-Modem. Grundsätzlich kann man daher sagen, dass das Smartphone bereits vollintegriert ist. Dadurch müssen sich ältere Menschen und Senioren nicht erst mit der komplizierten Technik von Heute herumschlagen, sondern genießen eine smarte, intelligente und sichere Medikamenteneinnahme komplett ohne Handy.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare